Direkt zum Inhalt
Hanföl von DM im Vergleich

Das CBD-Hanföl von DM im Qualitätscheck

Seit die gesunden Wirkstoffe der Hanfpflanze in Deutschland wiederentdeckt wurden, wird das Angebot an Hanfölen und CBD-Produkten immer undurchsichtiger.

Da CBD-Öle grundsätzlich gesundheitsinteressierte Käufer ansprechen, wird häufig mit Nachhaltigkeit, Natürlichkeit oder ähnlichen Schlagworten geworben. Leider entpuppen sich Produkte bei genauerem Hinsehen teilweise als Blender.

Auch die Drogeriemarke DM hat ein CBD-Hanföl ins eigene Sortiment aufgenommen. Dabei handelt es sich um eine Kooperation mit dem Unternehmen Hanfama.

Wir testen das CBD-Hanföl von DM und vergleichen es mit dem CBD-Öl “CHILLIG - ALL GOLDEN” von Hanfbayer: Welches CBD-Öl ist am besten?

Inhaltsstoffe auf dem Prüfstand – Was steckt im Hanföl von DM?

Laut Verpackung stammen die Inhaltsstoffe zu 100% aus natürlichen Quellen. Davon stammen allerdings nur 89% aus kontrolliert biologischem Anbau.

Über die Anbau- und Herstellungsbedingungen von immerhin mehr als zehn Prozent des gesamten Inhalts kann demnach keine Aussage getroffen werden. Die einzige Information, die du von dem DM-Hanföl diesbezüglich bekommst, ist, dass alle Inhaltsstoffe aus Österreich stammen. Somit kannst du dir immerhin sicher sein, dass die Auflagen der EU zum Anbau von Hanf berücksichtigt werden.

Das Hanfama CBD-Hanföl, das bei DM vertrieben wird, besteht aus fünf verschiedenen Inhaltsstoffen:

  • Caprylic/Capric Triglyceride
  • Cannabidiol
  • Cannabis Sativa Seed Oil
  • Tocopherol
  • Helianthus Annuus Seed Oil

Das gibt dir als Kunde zunächst wenig Aufschluss? Wir gehen die Zutaten der Reihe nach durch.

Die Inhaltsstoffe des DM-Hanföls erklärt

  1. Caprylic/Capric Triglyceride sind natürliche, hochwertige Fettsäuren, die in Nahrungsergänzungsmitteln und Kosmetika zum Einsatz kommen. Sie fungieren als Trägerstoff für Vitamine und sind dafür bekannt, gut verträglich zu sein. Capric Triglyceride stammen ursprünglich vom Kokosöl ab, sein Handelsname lautet MCT-Kokosöl.
  2. Cannabidiol (CBD) ist dir wahrscheinlich ein geläufiger Begriff. Schließlich ist es der Inhaltsstoff, um den es bei CBD-Ölen wie dem Hanföl von DM vorrangig geht. Hier lässt die Herstellerangabe aufhorchen: Ausgerechnet das Cannabidiol stammt nicht aus kontrolliert biologischem Anbau. Warum das enthaltene CBD nicht die Standards der biologischen Landwirtschaft erfüllt, kann nicht abschließend geklärt werden. Vermutlich liegt es an einer nicht zertifizierten Verarbeitungsstufe bei der Herstellung.
  3. Cannabis Sativa Seed Oil bezeichnet in der Fachsprache Hanfsamenöl. Dieses stammt laut der Verpackungsangabe wiederum aus biologischem Anbau. Die Recherche auf der Website von Hanfama ergibt, dass der Nutzhanf unter kontrollierten Bedingungen im Gewächshaus gezüchtet wird.
  4. Tocopherol ist ein natürliches Antioxidationsmittel und auch für den Einsatz in Bio-Lebensmitteln zugelassen. Es gehört zur Gruppe der E-Vitamine und schützt mehrfach ungesättigte, gesunde Fette vor der Oxidation.
  5. Helianthus Annuus Seed Oil ist handelsübliches Sonnenblumenkernöl. Das Öl fungiert als guter Träger für Wirkstoffe und enthält gesunde Linolsäure. Gleichzeitig ist Sonnenblumenkernöl in der Produktion natürlich deutlich günstiger als Hanfsamenöl. Wie viel Sonnenblumenkernöl tatsächlich im DM-Hanföl enthalten ist, konnten wir nicht herausfinden.

Hanföl von DM mit Pipette

Das CBD-Hanföl von DM – Produkttransparenz

Eine Recherche auf der Website des Herstellers Hanfama ergibt, dass auf Sorgfalt in der Herstellung geachtet wird: Das Unternehmen gibt an, regelmäßige Labortests durchzuführen.

Für das CBD-Hanföl, das bei DM verkauft wird, kann das Laborzertifikat jedoch leider nicht online abgerufen werden. Hier musst du den Behörden vertrauen, die das Dokument bei der Zulassung überprüften oder den Hersteller selbst kontaktieren.

Bei allen CBD-Ölen muss der THC-Gehalt unter dem Grenzwert von 0,2% liegen. Das DM-Hanföl verfügt über einen THC-Anteil von weniger als 0,01%. Du brauchst dir also keine Sorgen um eine berauschende Wirkung zu machen.

Hinsichtlich der Produkttransparenz bleibt vor allem der bittere Beigeschmack der Tatsache hängen, dass das CBD nicht gesichert aus kontrolliert biologischem Anbau stammt. Bei einem Produkt, das mit Bio-Qualität wirbt, erwartet man hier mehr.

Hanföl von DM im direkten Vergleich: Welches CBD-Öl ist besser?

Im Vergleich zum CBD-Hanföl von DM überzeugt Hanfbayers “CHILLIG - ALL GOLDEN” mit deutlich übersichtlicheren Inhaltsstoffen.

Übersichtlicher deshalb, weil lediglich zwei Zutaten verwendet werden: Hanfsamenöl und CBD-Extrakt. Das CBD-Öl von Hanfbayer enthält ausschließlich Produkte der Hanfpflanze. Das Hanfsamenöl besitzt pharmazeutische Qualität und wird aus geschälten Hanfsamen hergestellt. Andere Hersteller nutzen aus Kostengründen die billigen, ungeschälten Samen.

Das CBD wird aus Blättern und Blüten gewonnen. Dabei handelt es sich nicht um einfaches Vollspektrum-Öl. Es werden nur die wertvollsten Bestandteile extrahiert. Diese werden zudem thermisch aktiviert, damit der menschliche Organismus die Wirkstoffe optimal aufnehmen kann.

Eine Gemeinsamkeit der beiden Produkte ist das genutzte Extraktionsverfahren: Es kommt in beiden Fällen die CO₂-Extraktion zum Einsatz. Somit werden keine Lösungsmittel wie Alkohol in der Produktion verwendet, die am Ende möglicherweise als Rückstände im CBD bestehen bleiben.

Da die Pflanzen von Hanfbayer nicht im Glashaus, sondern unter natürlichen Bedingungen auf Feldern reifen, kann das DM-Hanföl geschmacklich nicht mithalten. Sonnengereifte Pflanzen, keine Düngemittel und lokal mit Herz produziert – das sind Faktoren, die einen echten Unterschied machen.

Fazit: So schneidet das DM-Hanföl im Test ab

Welches CBD-Öl ist nun am besten? Das DM-Hanföl kannst du bedenkenlos konsumieren. Es bleibt anzumerken, dass der Hersteller bei den Inhaltsstoffen und der Nachhaltigkeit gespart hat. Im Detail hat das CBD-Öl “CHILLIG - ALL GOLDEN” von Hanfbayer klar die Nase vorn, da du einfach mehr Liebe und mehr Qualität zum gleichen Preis bekommst.

Unser kleiner Betrieb aus Bayern mit über 3 Jahren Erfahrung im Hanfanbau berät dich übrigens gerne zu allen Fragen rund um die Herstellung.

Fazit: CBD-Öl am besten nicht in der Drogerie, sondern direkt vom Fachmann kaufen.

Älterer Post
Neuerer Post
Schließen (Esc)

Popup

Use this popup to embed a mailing list sign up form. Alternatively use it as a simple call to action with a link to a product or a page.

Age verification

By clicking enter you are verifying that you are old enough to consume alcohol.

Suchen

Einkaufswagen

Ihr Einkaufswagen ist im Moment leer.
Einkauf beginnen

Net Orders Checkout

Item Price Qty Total
Subtotal €0,00
Shipping
Total

Shipping Address

Shipping Methods